Die Teeproduktion

Tauchen Sie in die einzelnen Schritte der schonenden Teebehandlung ein

Teeverarbeitung
characters numbers chinese_bearbeitet.pn
Schritt I - Welken

 

Nachdem sorgsamen pflücken, werden die Teeblätter gleichmässig auf einem Bambusgeflecht verteilt.

Dort kann wärend mehreren Stunden das Wasser der Blätter verdunsten.

Dies sorgt dafür dass die Blätter biegsamer und gefügiger für die anschliessenden Prozesse werden.

 

characters numbers chinese_bearbeitet.pn
Schritt II - Der Wok

 

Wie zu alten Zeiten werden die Teeblätter anschliessend von einem Teemeister in einem Wok mit der Hand erhitzt.

Dieser Prozess sorgt für eine weitere Trocknung und die Teeblätter werden sanft komprimiert.

Durch dieses Verfahren wird der Oxidationsprozess der Teeblätter grösstenteils gestoppt.

 

characters numbers chinese_bearbeitet.pn
Schritt III - Handrollen

 

Nachdem die Teeblätter getrocknet sind werden Sie per Hand gerollt.

Diese Technik wird nur bei hochwertigen Tees angewendet.

Das Rollen führt zu der markanten nadelförmigen Struktur und hilft Säfte und Öle freizusetzen.

Beim Trinken macht sich dies durch einen markanten Geschmack bemerkbar.

 

characters numbers chinese_bearbeitet.pn
Schritt IV - Der Ofen

 

Im letzten Schritt werden die Teeblätter gleichmässig im Ofen vollständig getrocknet.

Dafür werden Runde Ofen genutzt die sich kontinuierlich drehen, so dass jede verbleibende Oxidation gestoppt wird

Der letzte Schritt fixiert den finalen Geschmack des Shantu-Tees